Das ist die Soziale
Dorfentwicklung Friesoythe Süd

Die Dorfregion Friesoythe Süd, das sind Neuvrees, Markhausen (mit Ellerbrock, Augustendorf und Neumarkhausen), Thüle (mit Vorderstenthüle und Thülsfelde) und Gehlenberg (mit Neulorup).

Gemeinsam sind sie als eine von 11 Dorfregionen ausgewählt worden, am niedersächsischen Modellvorhaben „Soziale Dorfentwicklung“ teilzunehmen. Ziel ist es, den bisherigen Dorfentwicklungsprozess neu zu erfinden. Im Mittelpunkt der Sozialen Dorfentwicklung stehen die Menschen im Dorf: Sie entwickeln eigene Projekte, die die Dorfgemeinschaft stärken und dabei helfen, dass die Dorfregion auch in Zukunft lebenswert bleibt. Doch dazu brauchen wir dich! Mach mit und sag uns, was dir an Friesoythe Süd gefällt und was du veränderst möchtest – bring Friesoythe Süd auf Kurs!

TIPPS UND TRICKS

"Ideen finden - Impulse aufnehmen - Initiative ergreifen"

Das Projektnetzwerk Ländliche Räume Niedersachsen bietet Best-Practice-Beispiele für Projekte im Bereich der ländlichen Entwicklung. Weitere Informationen findest du hier.

Auf der Suche nach Fördergeldern oder Stiftungsmitteln?

Eine Übersicht über Fundraising, Öffentliche Fördergelder und Stiftungsmittel findest du hier.